Studienordnung

Die Studienanforderungen und Prüfungsbedingungen für die Komparatistik sind rechtsverbindlich in der Gemeinsamen Prüfungsordnung (GPO) sowie in den Fachspezifischen Bestimmungen zur GPO festgelegt  (siehe hier).

Ab dem WiSe 2016/17 hat sich das Studienmodell der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft in großen Teilen geändert und ist nicht mehr mit den Vorgängermodellen kompatibel. Die verschiedenen Studienmodellen sind hier genauer erläutert.

Für die laufende Dokumentation der Studienleistungen entsprechend der GPO 2016 (inkl. automatischer Berechnung der Fachnote) finden Sie hier ein ausfüllbares pdf zum Download. (Bitte benutzen Sie den Acrobat Reader; bei anderen Programmen ist die Noteneingabe und -berechnung oft nicht möglich.)

Bitte beachten Sie:

Zum Ende des Sommersemesters 2020 kann letztmalig eine Bachelor- oder Masterprüfung prüfung nach der Gemeinsamen Prüfungsordnung vom 26. Februar 2002 (Amtliche Bekanntmachungen Nr. 459 einschließlich Änderungen) bzw. nach der Gemeinsamen Prüfungsordnung vom 3. Dezember 2012 (Amtliche Bekanntmachungen Nr. 943) jeweils einschließlich der zugehörigen Fachspezifischen Bestimmungen abgelegt werden. Ab dem Wintersemester 2020/2021 können Prüfungsleistungen nur noch nach der GPO 2016 abgelegt werden. Die Prüfungsleistungen in der GPO 2002/2012 sind in weiten Teilen nicht mit den neuen Regelungen (GPO 2016) kompatibel.