Elektronische Lektüren

Das „Forschende-Lernen“-Projekt Elektronische Lektüren beginnt im Wintersemester 2018/19 und findet seine Fortsetzung im Sommersemester 2019.

Wir wollen mit dieser Veranstaltung eine intensive fachlich orientierte Beschäftigung der Studierenden mit digitalen Medien und Techniken anstoßen, die in einem zweiten Schritt in die Fakultät hineingetragen werden kann. Das Seminarprogramm orientiert sich an den Schwerpunktinteressen der Studierenden, die in Forschergruppen organisiert sind.

Wesentliche Inhalte sind Methoden und Tools der Digital Humanities, Auswirkungen der Digitalisierung auf Konzepte von Autorschaft und Gattungsinventar der Literatur, Nutzung von digitalen Mitteln zur interkulturellen wissenschaftlichen Kommunikation unter den erschwerten Bedingungen problematisch gewordener Ost-West-Beziehungen.

 Am 18. Januar 2019 findet ein Workshop mit Experten statt, die zur Digitalisierung des Lesens und der Literaturwissenschaft mit den Studierenden und angemeldeten Gästen arbeiten werden.

 Am 5. Juni 2019 veranstalten wir den ersten „Digital Philology Day“, an dem wir in der Fakultät und darüber hinaus unsere Arbeitsergebnisse präsentieren und zur Diskussion einladen.

 Interessierte können sich über stephanie.heimgartner@rub.de anmelden.